BSH

Medientechnologin/Medientechnologe Siebdruck

Die Medientechnologen Siebdruck erstellen Siebdruckprodukte in unterschiedlichen Formen und Materialien. Gleichgültig ob aus Papier, Glas oder Kunststoff, ob runder Kugelschreiber oder megagroßes Poster, lichtbeständige Farben und wetterfeste Materialien machen den Siebdruck überall einsatzfähig. Auch Fahrzeuge und City-Light-Poster werden im Siebdruckverfahren bedruckt.

Siebdruck funktioniert, indem die Farbe durch ein Sieb, die Druckform, gedrückt wird. Der Farbauftrag kann dabei fünf- bis zehnmal so dick sein wie bei anderen Druckverfahren. Er eignet sich daher besonders für hochwertige Werbedrucke, Schilder und Plakate. Die Medientechnologen bereiten die Vorlagen für die Siebdruckvorstufe vor und stellen die Siebdruckform her. Sie wählen die passenden Materialien aus und führen die Produktionsplanung durch. Sie kontrollieren und steuern den Druckprozess und sorgen für das perfekte Finishing.

Sie beherrschen aber nicht nur den Siebdruck, sondern arbeiten auch mit digitalen Druckverfahren, genannt Large Format Printing, kurz LFP. Oft kommt bei kleinteiligen Produkten auch der Tampondruck zum Einsatz, mit dem z.B. Modellautos, Kugelschreiber oder andere dreidimensionale Produkte bedruckt werden können.

Wesentliche Ausbildungsinhalte

  • Planen des Ablaufs von Druckaufträgen
  • Siebdruckvorstufe und Druckformherstellung
  • Vorbereiten des Siebdruckprozesses
  • Steuern von Siebdruckprozessen
  • Siebdruckweiterverarbeitung
  • Drucktechnologien und -prozesse
  • Instandhalten von Druckmaschinen
  • Betriebliche Kommunikation

Spezialisierung

Während der Ausbildung können sich die Auszubildenden je nach Neigung und Leistungsspektrum des Ausbildungsbetriebes produkt- und produktionsbezogen spezialisieren. Hierfür kommen insbesondere in Betracht:

  • Rollensiebdruck
  • Bogensiebdruck
  • Körpersiebdruck
  • Technischer Siebdruck
  • Textilsiebdruck
  • Keramischer Siebdruck
  • Glassiebdruck

Daneben sind noch zusätzlich weitere Spezialisierungen möglich, beispielsweise im Digitaldruck oder Tampondruck. Der Digitaldruck wird vor allem beim Druck von großformatigen Beschriftungen für Gebäude oder Fahrzeuge eingesetzt. Die Stärke des Tampondrucks ist das Bedrucken von dreidimensionalen Gegenständen, wie Spielzeuge, Kugelschreiber oder Tassen.

Anforderungen

Da die Medientechnologen im Siebdruck nicht nur an Druckmaschinen arbeiten, sondern auch in der Vorstufe am Computer Druckvorlagen erstellen, müssen sie technisches Verständnis und Spaß am Umgang mit Computern mitbringen. Sie sollten Verantwortungsbewusstsein haben, über ein gutes Reaktionsvermögen und gutes Farbsehen verfügen.

Weiterführende Web-Links

In der Mediencommunity, dem Wissensnetzwerk der Druck- und Medienbranche, finden Sie abwechslungsreiche Informationen und Materialien rund um das Thema berufliche Aus- und Weiterbildung. Das Angebot der Mediencommunity wird ständig erweitert – daher lohnt es sich, immer mal wieder vorbei zu „surfen“.

Mit unserem Partnerforum Werbetechnik-im-Netz (W-i-N) wurde eine anspruchsvolle Plattform rund um die Werbe- und Werbetechnikbranche geschaffen, mit der Zielsetzung, die Aus- und Fortbildung zu fördern und die Kommunikation zwischen Schulen, Betrieben, Auszubildenden, Herstellern und Händlern zu erleichtern. Diese Kommunikationsplattform wurde ausschließlich für Fachpersonal und Auszubildende der Branche geschaffen. Das Forum bietet Siebdruckern, Digitaldruckern, Werbetechnikern u.v.m. nützliche Informationen und die Austauschmöglichkeiten.

Wertvolle Informationen und den Berufsbildern der Druck- und Medienbranche und zur Prüfungsvorbereitung findet man auf der Homepage des ZFA (Zentralfachausschuss Berufsbildung Druck und Medien): www.zfamedien.de.

Weitergehende Informationen zu den Berufsbildern enthält auch die Webseite des Bundesverbandes Druck und Medien e.V.
www.bvdm-online.de.

Jobinfos, Lehrstellenbörse und News zur Ausbildung im Handwerk findet man unter www.teamhandwerk.de.

Über das regionale Ausbildungsplatzangebot informieren die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern.

Im Informationssystem Bildung und Beruf sind die Online-Informationen der Bundesagentur für Arbeit zur Berufsbildung zusammengefasst.

Infobroschüre „Medientechnologe Siebdruck“

POINT Online-Shop Die aktuelle Informationsbroschüre stellt die neue Verordnung für den Beruf Medientechnologe Siebdruck vor. Die Publikation richtet sich gezielt an Ausbildungsbetriebe. Erklärt werden die Ausbildungsstrukturen, die Qualifikationsprofile, die Verordnung mit umfangreichen Erläuterungen, der Ausbildungsrahmenplan zur Erstellung eines individuellen betrieblichen Ausbildungsplanes, die Prüfungsanforderungen und der Rahmenlehrplan für die Berufsschulen. Die Broschüre kann im bvdm-Shop bestellt werden.

werbetechnik-im-netz.de Raylle-Auto Dosen, Flaschen Siebdruck-Produkte Siebdruck-Produkte